Markuspassion – barrierefrei am 27.6.2015 um 19 Uhr

Bachs „Markuspassion“ ist nur fragmentarisch überliefert. Lediglich das Textbuch ist vollständig erhalten. Arien und Choräle konnten von Bachforschern zum Teil rekonstruiert werden, die Rezitative aber sind verschollen.

So reizt dieses Fragment immer wieder zur Ergänzung und Vervollständigung. Gregor Meyer geht mit dem GewandhausChor, dem stilistische Grenzen überschreitenden Musikerduo deep strings und zwei Pantomimedarstellern ganz eigene Wege. Der Evangelientext wird nicht in neue Töne gefasst, sondern entsteht als ausdrucksstarke Symbiose aus darstellender und klingender Kunst neu und nur in diesem Moment.

Aufführung am 27.6.2015, 19 Uhr in der Festspielscheune Karten gibt es hier:

Das Programm jetzt online

Ab sofort ist das Programm der diesjährigen Festspiele einzusehen und Kartenvorbestellungen sind möglich.

Für unsere Vortragsreihe „Was Sie schon immer über RECHTS und LINKS wissen sollten“ konnte Prof. Dr. med. Hellmuth Obrig, Facharzt für kognitive Neurologie am Max-Planck-Institut Leipzig gewonnen werden. Zusammen mit ihm werden sich der Literaturkritiker Jürgen Verdofsky, die Hörfunkautorin Bettina Mittelstraß,  die Klangforscher Wolfram Der Spyra und Erwin Stache sowie der Fotograf Gert Mothes mit dem Thema der Links- bzw. Rechtshändigkeit auseinandersetzen.